SCC - Sicherheits Certifikat Contraktoren

SCC - Sicherheits Certifikat Contraktoren
SCC - TÜV Rheinland

Beweist Kompetenz durch eine Zertifizierung des Personals nach SCC oder SCP (für Personaldienstleister) und stellen sicher, dass die Beschäftigten die Kundenanforderungen bei nationalen und internationalen Einsätzen zuverlässig und sicher erfüllen können. Immer mehr Industriebranchen im In- und Ausland fordern einen Nachweis nach SCC/SCP über eine erfolgreich abgeschlossene Schulung zu Sicherheitsstandards bei der Arbeitsdurchführung.

Das Zertifizierungssystem 

Das Sicherheits Certifikat Contraktoren (SCC) ist ein Regelwerk für Managementsysteme im Bereich Sicherheit, Gesundheit und Umwelt (SGU). Das Zertifizierungssystem basiert auf der der Zertifizierung des Betriebes: Aus einer standardisierten SCC-Checkliste (Frageliste) muss dabei eine Mindestpunktzahl erreicht werden. Je nach Betriebsgröße wird dabei das *-Zertifikat oder **-Zertifikat vergeben. Dabei unterscheiden sich die Anzahl der zu erfüllenden Pflichtfragen.
(Quelle: TÜV Rheinland)

DQS - ISO 9001:2008

Hamacher ISO 9001:2008

ISO 9001 legt die Mindestanforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem (QM-System) fest, denen eine Organisation zu genügen hat, um Produkte und Dienstleistungen bereitstellen zu können, welche die Kundenerwartungen sowie allfällige behördliche Anforderungen erfüllen. Zugleich soll das Managementsystem einem stetigen Verbesserungsprozess unterliegen.

Die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems ist eine strategische Entscheidung für eine Organisation. Wenn die Organisation eine vermehrte Kundenfreundlichkeit anstrebt, bietet die ISO 9001 einen zertifizierungsfähigen Rahmen dafür, die kontinuierliche Verbesserung des Managementsystems - und damit meist verbundene wirtschaftliche Vorteile - voranzutreiben.

Der prozessorientierte Ansatz basiert auf den vier Hauptprozessen einer Organisation, welche einen Input in einen Output umwandelt. Die Norm betrachtet diese Prozesse (Vorgänge) und vergleicht die Sollvorgaben (Planungen) mit den Istwerten. Bei Abweichungen werden Verbesserungen und Veränderungen definiert und geplant. Somit schließt sich der Kreis Plan – Do – Check – Act, auch PDCA-Zyklus genannt.
(Quelle: Wikipedia)